09/2017 Toskana Italien

Seminar zur traditionellen und regionalen Bauweise von Dachtragwerk und Dachdeckung.

Einschätzen und verarbeiten der traditionellen Deckmaterialien: die Tonziegel ’Coppi & Embrici’

 

 

05/2017 Alte Gärtnerei #4

Erneuerung der Dachdeckung am Solar-Dach mit alten Biberschwanzziegeln

 

 

09/2016 Metzeltzhin

ehemaliges Bahngebäude

Erneuerung der kompletten Dachhaut des Ziegeldaches, Vergrößerung der Dachüberstände an Ort und Traufe.
Herstellen einer einheitlichen Trauf- und Firstlinie der Nebengebäude.
In Zusammenarbeit mit den Folgenden Firmen:
Karsten Brux
Sven Krause
BiB-Handwerk.de
Adam Nadazik

05/2016 Banzendorf

ehemaliges Postgebäude

Neueindeckung des Daches zusammen mit der Bauherrin und weiteren Ambitionierten.
Zusätzliche fachliche Unterstützung durch die Firma Karsten Brux aus Saupsdorf.

06/2015 Reichenow-Möglin

Erneuerung der Dachdeckung der Nordseite über dem Wohnbereich und Einbau von Dachwohnraumfenstern.

Die Arbeiten erfolgten in Zusammenarbeit mit dem Bauherren und der Fa. Sven Krause.

10/2013 Neutornow, Neueindeckung 2.Woche

Erneuerung der Eindeckung eines Einfamilienhauses

2. Woche: Blecheinfassungen, Regenrinne und Eindeckung

Eine Gemeinschaftsproduktion mit den Firmen:

Sven Krause, Karsten Brux, und Rasta Ing.

08/2012 Mahlendorf (Uckermark)

Neueindeckung eines Wohngebäudes

privater Auftraggeber

Unterdach: Unterspannbahn und DWD

Eindeckung: Doppelmuldenfalzziegel

auf der Hofseite Wiederverwendung der alten Dachziegel von Laumanns Brüggen gemischt mit E20

Schornsteineinfassungen in Blei

in Zusammenarbeit mit den Firmen:

Karsten Brux und Sven Krause

07/2010 Sieben Linden

Libelle

Dachdecker- und Dachklempnerarbeiten

In Zusammenarbeit mit der Firma: Bettina Keller, Zimmerei und Strohballenbau

06/2010 Romkogel

Neueindeckung eines Wohnhauses mit Dachziegeln,

Unterdach mit einer mitteldichten Holzfaserplatte (DWD)

Anbau mit rotbesplitteter Bitumenschweißbahn.

in Zusammenarbeit mit: Fa. J. Bartock und Fa. M. Raab

11/2007 Adamsdorf

Eindeckung der Kehlen und der Fledermausgaube

Planung Fledermausgaube

die Zimmererarbeiten und die Dachdeckerarbeiten wurden von Firmen aus der Region vorgenommen

Fledermausgaube wurde aus Rahmen gebaut, mit geraden Kehlen und waagerechten Dachbruch ( geplant mit geschweiften Kehlen)

Das Verhältnis von Höhe zu Breite ist ca. 1 zu 7,5

Das Verhältnis Stirnbogen zur Verschweifung ca. 1 zu 1

 

Die Deutsch eingebundenen Kehlen sind 3 Ziegel breit, bei einer 2 zu 4 Teilung

Die Dachneigungen von Haupt- und Nebendach betragen 45°

 

09/2007 Poppau

Eindeckung der Kehlen

Eindeckung einer ungleichhütigen eingebundenen Biberschwanzkehle

 

Die Deutsch eingebundenen Kehlen sind 3 Ziegel breit, bei einer 2 zu 4 Teilung

Die Dachneigung des Hauptdaches beträgt 45° und des Nebendaches 48°

 

09/2005 Patzig Ruegen

Kirche

Mönch-Nonne Eindeckung in Mörtel 

Die Erneuerung wurde notwendig nach einem größeren Sturmschaden.

In Zusammenarbeit mit der Firma: TSP Spezialbau GbR

07/2005 Bründeln

Gefordert war die Umdeckung des Daches unter Wiederverwendung der alten Dachziegel und Schaffung eines soliden Unterdaches, um das Dach später mit Zelloloseflocken dämmen zu können.

Auf dem Innenhof entstand eine kleine Dachterrasse, welche die Dachwohnung zu dem Geschehen im Innenhof erschließen sollte.

Gebaut wurde landestypisch, alle alten Baumaterialien wurden insofern noch verarbeitbar wieder eingebracht.